MAYA Kaffeerösterei

MAYA Kaffeerösterei in deutscher Röstergilde
MAYA Kaffee Röstergilde Gold Auszeichnung 2013

Unsere Auszeichnung für
Espresso und Filterkaffee
in Gold

Wir sind die MAYA Kaffeerösterei.

Hinter jedem guten Produkt steckt der Wille, es ein wenig besser zu machen, als das, was es schon gibt. Und natürlich die Menschen, die eben daran arbeiten.

Die Idee hinter der MAYA Kaffeerösterei ist einfach: Wir verkaufen einen handwerklich veredelten Premium-Kaffee, der allen Spaß bringt: Den Bauern, die unseren Kaffee anbauen, weil wir ihnen einen fairen Preis zahlen. Der Umwelt, weil unser Kaffee kontrolliert ökologisch angebaut wird. Unseren Kunden, weil sie jede Tasse mit einem guten Gewissen genießen können. Und natürlich uns, weil wir lieben, was wir tun und aus einer kleinen Kaffeerösterei eine Erfolgsgeschichte machen konnten.

Aber der Reihe nach. Wir, das sind Birthe Haase und Christian Haase. Zusammen haben wir fast ein halbes Jahrhundert Erfahrung im Einkauf, der Veredelung und dem Verkauf von Premium-Kaffee. Kaffee war schon immer unsere Leidenschaft, die wir bei großen Unternehmen wie Arko, Eduscho oder World Coffee zur Profession machen durften.

1999 haben wir dann Nägel mit Köpfen gemacht und die Firma Coffee Unlimited gegründet – unsere eigene kleine Kaffee- und Espresso-Rösterei war geboren.

Zu Beginn rösteten wir ausschließlich für unseren eigenen Bedarf auf einer alten Trommelröstanlage der Marke Probat aus dem Jahre 1956. Nur wenig später begannen wir auf zahlreiche Anfragen hin mit der Röstung für und Belieferung von anderen Gastronomien, Bäckereien und Hotels.
Da wir im Laufe der Zeit gemeinsam mit unseren Kunden gewachsen sind, stellten wir im Jahre 2009 auf eine größere Trommelröstanlage gleichen Fabrikats um. Im Jahr 2011 haben wir dann wiederum diese Anlage gegen eine Trommelröstanlage mit einer Kapazität von 30kg pro Charge ausgetauscht.

Wir freuen uns sehr, dass unser alter Trommelröster weiterläuft in einer integrativen Einrichtung für behinderte Menschen.

Warum eigentlich der Name MAYA?

Weil der Name auf der einen Seite ein wenig den Zauber rüberbringt, der von einer guten Tasse Kaffee ausgeht, auf der anderen Seite kommt der Rohstoff für unseren Kaffee aus der Heimat der Maya. In Chiapas, dem Gebiet der mexikanischen Sierra Madre, wird unser Kaffee in kleinen selbstverwalteten Cooperativen von  Kleinbauern indigenen Ursprungs liebevoll angebaut.

Dieser Rohkaffee wird auch heute noch von uns nach einer intensiven Qualitätskontrolle tagesfrisch zu Filterkaffee oder Espresso geröstet und noch am selben Tag verpackt und an die jeweiligen Naturkostläden, Reformhäuser  bzw. Gastronomiebetriebe geschickt.

Sie finden unsere Produkte nicht überall. Aber immer öfter dort, wo es Produkte gibt, die ein kleines Stückchen besser sind als anderswo.

Wenn sie uns beim Rösten zuschauen möchten, besuchen sie uns doch einfach in unser gläsernen Kaffeemanufaktur in der Kaffeestadt Hamburg.